Finnland - Auf dem Königsweg zum Schärenparadies individuell

Die Königsstraße ist eine alte Poststraße, die ab dem 14. Jhdt. von Königen, Bischöfen und Künstlern befahren wurde. Sie führte von Bergen über Helsinki bis nach St. Petersburg und ist damit eine der bekanntesten touristischen Routen des Nordens. Auf der Strecke erlebt man die finnische Natur von seiner besten Seite: Seen, Wälder und wunderschöne Küstenabschnitte. Kulturell säumen zahlreiche interessante Kirchen, Gutshöfe und herrliche kleine Dörfer den Weg.
Der zweite Teil der Reise geht in das Schärengebiet von Turku. Es gilt als eines der schönsten der Welt und beeindruckt durch über 20.000 kleine Inseln. Wir fahren von Insel zu Insel und benutzen dabei Fähren und Brücken.

Reiseverlauf

1. Tag: Individuelle Anreise nach Helsinki

Je nach Ankunftszeit haben Sie Zeit, Helsinki zu erkunden.

2.Tag: Helsinki - Siuntio (60 km, 580 hm)

Sie verlassen Helsinki und fahren durch die Vororte im Westen der Stadt. Dabei nutzen Sie überwiegend Radwege oder kaum befahrene Straßen. Bald haben Sie die Vororte hinter sich gelassen und tauchen in die finnische Landschaft ein. Übernachtung auf einer ehemaligen Farm.

3.Tag: Siuntio - Fiskars (63 km, 400 hm)

Die erste Etappe führt Sie heute nach Lohja, wo Sie die sehenswerte Laurentius-Kirche ansehen können. Anschließend geht es weiter zum Svarta-Herrenhof, einem der wertvollsten Herrenhäuser Finnlands. Es ist komplett aus Holz gebaut und besitzt einen herrlichen Garten, den es zu erkunden lohnt. Ihr heutiges Ziel heißt Fiskars - einem Ort, der durch seine historische Architektur in malerischer Landschaft fasziniert.

4.Tag: Fiskars - Hanko (65 km, 360 hm)

Die heutige Etappe führt nach Hanko, der südlichsten Stadt Finnlands mit zahreichen Häusern aus der Zarenzeit. Unterwegs besteht die Möglichkeit zu einem Abstecher nach Tamisaari, wo man sich bei einem Spaziergang in das frühe 20. Jhdt. zurückversetzt fühlt.

5.Tag: Hanko, Tag zur freien Verfügung

Folgende fakultative Ausflüge bieten sich an: eine Bootstour zum Leuchtturm Bengtskär, eine Fahrt zur Beobachtung von Robben oder zur Hechtdarmbucht (mit historisch interessanten Felsinschriften).

6.Tag: Hanko - Ylönkylä

Sie radeln zunächst wieder Richtung Tamisaari, biegen jedoch bald nach Norden ab. Über die schöne Feldsteinkirche von Tenhola erreichen Sie Ylönkylä.

7.Tag: Ylönkyla - Salo

Ihr erstes Ziel heute ist Kimito, wo Sie sich das Freilichtmuseum ansehen können. Dann geht es über eine wenig befahrene Straße nach Salo.

8.Tag: Salo - Parainen

Heute beginnt der Teil auf den Schären, doch zunächst können Sie in Paimio das nette Elektrizitätsmuseum ansehen. Bei Kaarina verlassen Sie dann die klassische Königsstraße und beginnen mit der Tour auf den Schären. Nach einem herrlichen Schlenker über ein kleines, altes Dorf erreichen Sie Parainen.

9.Tag: Parainen - Korpoo

In den nächsten Tagen werden Sie häufiger kurze Fähren nehmen die Sie von Insel zu Insel bringen. Heute sind es 2 Fähren bis zum Zielort Korpoo. Die gleichnamige Gemeinde besteht aus über 2.000 Inseln und ist vorwiegend schwedischsprachig.

10.Tag: Korpoo - Kustavi

Mit Hilfe von 6 Fähren gelangen Sie heute nach Kustavi mit seiner alten Holzkirche. Unterwegs kann das interessante Schärenmuseum besucht werden.

11.Tag: Kustavi - Turku

Eine schöne Abschlussetappe bringt Sie heute bis nach Turku, der alten Hauptstadt. Unterwegs besuchen Sie aber noch ein schönes Dorfmuseum mit alter Windmühle und das herrliche Naantali mit seiner schönen Altstadt.

12.Tag: Turku, Fahrt nach Helsinki

Heute können Sie den Vormittag nutzen, um Turku näher zu erkunden. Sie können die alte Burg besichtigen und einen gemütlichen Spaziergang im herrlichen Domviertel unternehmen. Gegen Nachmittag fahren Sie dann mit dem Zug nach Helsinki.

13.Tag: Helsinki

Sie haben einen ganzen Tag Zeit, um die schöne Stadt Helsinki zu erkunden. Unter anderem bieten sich die beiden Kathedralen sowie die von der UNESCO geschützte Festungsanlage Suomenlinna für einen Besuch an.

14.Tag: Abreise

Transfer zum Flughafen und individuelle Abreise.

Generelle Hinweise

Charakteristik

Die Strecke ist vorwiegend flach mit leichten Steigungen. Etwas Kondition ist aber nötig, da die Strecken etwas länger sind und auch manchmal Wind aufkommen kann. Die Unterkünfte sind in Finnland einfacher ausgestattet als bei uns, so dass hier keine allzu hohen Erwartungen gesetzt werden dürfen.

Zusätzliche LeistungenPreis in €
Leihrad140

BUCHEN

  • Radfahren fuer Aktive
  • Radfahren geniessen
  • Reisen zu exotischen Zielen
  • Radfahren mit der Familie