Lofoten mit dem Rad individuell

Eine zu Norwegen gehörende Inselgruppe nördlich des Polarkreises sind die Lofoten. Die Lofoten - das sind Berge und schroffe Gipfel, offenes Meer und geschützte Buchten, weiße Strände und unberührte Landschaften: schroff, gegensätzlich, absolut faszinierend. Sandstrände, Sümpfe, Wiesen und Felsen gehen fließend ineinander über, wenn der Weg von West nach Ost führt.
Zum Gesamteindruck tragen auch die roten Fischerhütten (Rorbuer), die häufig bunt gestrichenen Holzhäuser sowie die vielen Holzgestelle zum Trocknen des Stockfisches bei. Die Straßen führen meist direkt an der Küste vorbei, so dass wenig größere Steigungen zu bewältigen sind.
Übernachtet wird in Hotels in Doppelzimmern oder in Rorbuer.

Reiseverlauf

1.Tag: Individuelle Anreise nach Bodo

Nach individueller Anreise nach Bodo Fähre nach Svolvaer, der größten Stadt der Lofoten.

2.Tag: Westküste – 65 km

Heute beginnt die Radtour und Sie fahren an der Westküste von Ausvagoya nach Fiskebol. Sie werden aus dem Staunen ob der traumhaften Landschaft nicht mehr herauskommen. In Fiskebol Fährüberfahrt nach Melbu.

3.Tag: Stokmarknes – 20 km

Von Melbu geht es an der schönen Westküste weiter nach Stokmarknes. Unterwegs können Sie die Schlechtwetterhöhle Uvaershula besichtigen. In Stokkmarknes können Sie das Hurtigrutenmuseum besichtigen. Am Nachmittag fahren Sie dann mit der Hurtigrute zurück nach Svolvaer.

4. Tag: Svolvaer - Henningsvaer - 24 km

Kurze Etappe über Kabelvag nach Henningsvaer, so dass man entweder den Vormittag in Svolvaer oder den Nachmittag in Henningsvaer verbringen kann. Möglich ist auch eine Wanderung auf einen Gipfel nahe Svolvaer, von dem man eine einmalige Aussicht hat.

5. Tag: Henningsvaer – Stamsund - 51 / 70 / 80 km

Über Brücken verlassen Sie zunächst Henningsvaer, welches auf zwei Inseln verteilt dem Festland vorgelagert ist. Die Etappe führt dann an einer traumhaften, fast verkehrsfreien Küstenstraße entlang nach Stamsund.

6. Tag: Stamsund – Ramberg – 55 km / 70 km

Zunächst geht es auf einer Nebenstraße an der Küste entlang nach Leknes und die traumhaften Ausblicke wollen einfach nicht aufhören. Schließlich geht es auf einer größeren, aber nicht minder spektakulären Straße nach Ramberg. Unterwegs haben Sie zwei mögliche Abstecher, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten, die Drachenkirche bei Gravdal und das UNESCO-Welterbe-Dorf Nusfjord.

7. Tag: Ramberg – Reine – 25 km / 42 km

Eine kürzere Etappe bringt Sie nach Reine und wenn Sie dachten die Landschaft kann nicht spektakulärer werden, dann sehen Sie sich in Reine eines Besseren belehrt. Nutzen Sie den Nachmittag um Reine näher zu erkunden, oder Sie radeln zur Südspitze nach A i Lofoten. Dort gibt es das schöne Fischereimuseum zu besuchen.

8.Tag: Rückkehr nach Bodö – 6 km

Heute haben Sie es in der Hand. Entweder Sie verlassen schweren Herzens die Inselwelt der Lofoten und fahren mit der Fähre zurück nach Bodö oder Sie gönnen sich noch einen weiteren Tag in dieser Traumlandschaft. Möglich ist eine kombinierte Rad- und Wandertour zu den Vogelfelsen im Westen. Oder Sie wandern in der Umgebung von A i Lofoten, wo viele Wanderwege mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen möglich sind.

9.Tag: Individuelle Abreise

Sie können heute per Flug über Oslo zurückfliegen, oder Sie nehmen den Zug (Fahrzeit: 9 - 10 h, sehr schöne Fahrt) nach Trondheim und genießen Trondheim noch ein bisschen.

Zusätzliche LeistungenPreis in €
Leihrad190,- €
e-Bike390,- €

BUCHEN

  • Radfahren fuer Aktive
  • Radfahren geniessen
  • Reisen zu exotischen Zielen
  • Radfahren mit der Familie