Unbekanntes ( Nord-) Zypern

Ihre Radreise Zypern führt in die abgelegene, touristisch noch unerschlossene Karpas Halbinsel im türkischen Teil der Insel. Urtümliche zyprische Dörfer, in denen die Zeit stehen geblieben ist. Johannesbrot-, Mandel- und Ölbaumhaine prägen das arkadische Landschaftsbild. Hibiskus- Jasmin- Bougainvillea und Oleanderblüten, Orangen- und Zitronenbäume begleiten Ihre Fahrt. Weitläufige, unberührte Traumstrände und einsame Buchten, wie es sie nirgendwo in Europa mehr gibt, laden zum Schwimmen oder zur Strandwanderung ein. Millionen von Zugvögeln rasten hier, Meeresschildkröten kommen aus dem Meer und vergraben ihre Eier im Sand; vielleicht kommt es auch zu einer Begegnung mit einem Rudel scheuer Wildesel. Weitere Höhepunkte sind die mittelalterliche Famagusta, die Kreuzritterburg Kantara, das antike Salamis, die Königsgräber, das Barnabas Kloster und natürlich die unverfälschte zypriotische Gastfreundlichkeit mit hervorragendem landestypischem Essen.

Reiseverlauf

1.Tag: Individuelle Anreise Salamis

Individuelle Anreise nach Salamis. Zwei Übernachtungen in einem strandnahen Hotel.

2. Tag: Salamis und Famagusta 10 oder 35 km

Mit dem Rad erkundigen wir die weitläufige antike Ruinenstadt Salamis. Äußerst reizvoll ist die Kombination von Ruinen, Sanddünen und Meerespanorama. Im Frühjahr ist das weitläufige Areal von den gelben Blüten der Akazien bedeckt. Anschließend geht es zu den weltberühmten Königsgräbern und zum Kloster Sankt Barnabas. Gelegenheit zum Besuch der alte Kreuzfahrerstadt Famagusta.

3. Tag: Salamis - Bogaz ca. 50 km

Zunächst radeln Sie zur Panagia Kirche nach Iskele. Mit ihren schönen Fresken aus dem 12. Jahrhundert ist sie ein wahres Kleinod byzantinischer Kunst. Dann weiter über einsame Dörfer, in denen die Zeit stehen geblieben ist, nach Bogaz, bekannt durch seine hervorragenden Fischrestaurants. Zwei Übernachtungen in einem Hotel am Meer.

4. Tag: Bogaz - Agios Thyrsos ca. 55 km

Heute geht es quer durch die Karpas-Halbinsel. Oliven- und Johannisbrotbäume säumen den Wegesrand. Die traditionellen Dörfer sind mit Bougainvillea, Hibiscus und duftenden Jasminsträuchern geschmückt. Schattige Kahvehane laden zur Rast ein. Nach Erenköy geht es wieder dem Meer entlang. Übernachtung in einem kleinen Hotel am Meer mit schönem Sandstrand.

5. Tag: Agios Thyrsos - Dipkarpaz/Karpasia ca. 50 km

Heute geht es ein zunächst dicht am Meer entlang, dann noch eine kurze Strecke nach Dipkarpaz, das letzte Dorf auf der Halbinsel (ca. 15 km). Es besteht aus vielen kleinen, weit verstreuten Gehöften mit kleinen Gärten und Feldern. Es gibt vieles zu entdecken in dieser arkadischen Umgebung. Fahrt zum Strand der Achäer an der Nordküste. Einsam überragt eine alte Basilika den antiken Hafen. Weiter nach Aphrendrika. Nur einige Schäferhütten stehen in dieser arkadischen Gegend. Machen Sie einen kleinen Spaziergang. Zahlreiche Mauerreste, Gräber und Tonscherben weisen auf vergangene Zeiten. Zwei Übernachtungen in einem schön restaurierten Dorfhaus in Dipkarpaz.

6. Tag: Golden Beach und Kap Andreas ca. 50760 km

Heute radeln Sie an die Südküste. Unser erstes Ziel ist der kilometerlange traumhafte Sandstrand. Es ist eine der wenigen Plätze im Mittelmeer wo die Caretta-Caretta und die Grüne Schildkröte noch ihre Eier ablegen können. Wildesel sind in der Gegend zu finden. Weiter zum Cap Andreas mit dem einsamen Kloster. Noch zwei Mönche harren hier aus. Wer mag fahrt weiter zum Kap, wo einst ein Aphrodite – Tempel stand. Korallenmöwen und Wanderfalken sind hier zu Hause. Syrien ist nur einen Katzensprung von hier entfernt. .

7. Tag: Dipkarpaz - Kumyali ca. 35 km

Heute radeln Sie durch arkadische Landschaften und einsame Dörfer zur Südküste nach Kumyali. Auf dem Weg können sie Abstecher zu einsamen Ständen machen. Ihr Etappenziel, beschauliche Hotel Nitovikla (mit Pool) ist inselweit bekannt durch seine hervorragende zyprische Küche. Der schöne Strand ist ca. 2 km entfernt.

8. Tag: Individuelle Abreise

Individuelle Abreise oder Verlängerung

Generelle Hinweise

Routenprofil

Sie fahren auf verkehrsarmen Landstrassen (Fahrt nach Famagusta mehr Verkehr), flach mit einigen Hügeln.

Zusätzliche LeistungenPreis in €
Leihrad65
Transferpreise (vor Ort zu bezahlen)

Larnaka – Salamis/Magosa 70 €
Ercan - Salamis 40 €
Kumyali - Larnaka 90 €
Kuymalı - Ercan 75 €

Kumyali – Salamis 35 €

BUCHEN

  • Radfahren fuer Aktive
  • Radfahren geniessen
  • Reisen zu exotischen Zielen
  • Radfahren mit der Familie