Neuseeland - Radeln bei den Kiwis

Von Vulkanen, heißen Quellen, reißenden Flüssen, ursprünglichen Wäldern belebt mit Vogelgesang über rauhe, schneebedeckte Berge und den tief ausgravierten Trogtälern Fjordlands. Es heißt, in Neuseeland vereinigen sich alle Lndschaftsformen Europas. Neuseeland ist mit nur 4 Millionen Einwohnern sehr dünn besiedelt. Die Straßen sin generell ruhig und bieten spektakuläre Ausblicke auf die Landschaft; gerade deshalb eignet sich dieses Land so vorzüglich als Fahrradreiseland. Die sich ständig ändernde Landschaft belebt Ihre Sinne durch Anblick, Geruch und Akustik. Eine kombinierte Bus-und Fahrradtour gibt Ihnen die Möglichkeit die Höhepunkte beider Inseln in relativ kurzer Zeit zu erleben.

Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft in Christchurch

Nach Ihrer Ankunft in Christchurch werden Sie zu Ihrer Unterkunft gebracht. Im Anschluss kurze Stadtrundfahrt auf die nahegelegenen Port Hills, von denen sich bei entsprechender Sicht ein weiter Blick auf den Südpazifik und die Canterbury Plains bis zu den Ausläufern der Südalpen eröffnet.
ÜN: Christchurch

(Fahrstrecke vom Flughafen zum Hotel: ca. 10 km, Fahrzeit: ca. 20 Minuten)

2. Tag: Christchurch - Twizel

Im Begleitbus fahren Sie bis zum Lake Tekapo. Die erste Radetappe der Reise führt vom Irishman-Creek am Hydrokanal entland zum Pukaki-Stausee. Genießen Sie den sagenhaften Ausblick auf den Mt Cook. Nach einer ausgiebigen Pause fahren Sie weiter am Kanal je nach Wunsch bis zum Ruder-Regatta Zentrum am Lake Ruataniwha und schliesslich nach Twizel (20-60km km Radstrecke).
ÜN: Twizel

Radstrecke (33 km): Start: Irishmen Creek (Kreuzung von SH8 und ‘Hydro Canal Road’), Ende: Lake Pukaki
(Fahrstrecke per Bus: ca. 265 km, Fahrzeit: ca. 4 Stunden)

3. Tag: Twizel - Moeraki

Fahrt im Begleitbus durch das "High Country" und direkt an einem „Hobbit-Dorf“ vorbei – im Frühjahr 2012 wurden hier Filmszenen für die neuen Hobbit Filme von Peter Jackson gedreht Ausserdem war diese Gegend auch Drehort des Kinofilmes “Die Chroniken von Narnia”. Sie starten die Radetappe auf dem “ Vanished World Heritage Trail” in einer malerischen Hügellandschaft und fahren auf ruhigen Nebenstrecken bis zum pazifischen Ozean. Bevor Sie der Begleitbus zum kleinen Fischerort Moeraki abseits touristischer Routen bringt, besuchen Sie noch die bekannten “Moeraki Boulders”, die Runden Steine am Strand, über deren Entstehung es viele Legenden gibt.
Am Abend oder am anderen Morgen geht es im Bus zum Leuchtturm – eine Wanderung führt Sie zum Lebensraum der Gelbaugenpinguine und Seelöwen. Die Gelbaugenpinguine sind vom Aussterben bedroht und es gibt sie nur noch an wenigen Orten im Süden Neuseelands.
ÜN: Moeraki, Motel; Ferienhäuser

Tipp: Dinner in einem sehr bekannten Restaurant für Fischgerichte vor Ort.

Hinweis: In Moeraki werden Sie im Motel oder in Ferienhäusern untergebracht. DZ und EZ mit jeweils Bad und WC. Wegen der besonderen Unterkunftsituation vor Ort (kleiner Ort direkt am Meer "of the beaten track“ „echt Kiwi)“ und Gruppengröße kann es aber passieren das sich 2 Zimmer ein Bad/WC teilen.
Radstrecke (60 km): Start: Ngapara, Ende: All Day Bay

(Fahrstrecke per Bus: ca. 115 km, Fahrzeit: ca. 1 ½ Stunden)

Wer möchte kann direkt von Kakanui bis zur Unterkunft Moeraki verlängern. Radstrecke gesamt 90km.

4. Tag: Moeraki - Queenstown

Am Morgen geht es im Bus bis zu Macraes Flat, der größten aktiven Goldmine Neuseelands. Seit 1990 wurden hier 1.8 Mio Unzen Gold aus dem Gestein gewonnen. Von einem Aussichtspunkt können Sie direkt in die Goldmine schauen. Auf einer Höhe von 500m geht es heute auf einer der schönsten Radetappe der Reise hinunter bis zum Ort Hyde (20km). Von Hyde fahren Sie auf einem Teilstück des Otago Rail Trail, einer ehemaligen Bahnstrecke aus alten Goldgräberzeiten (1879), durch Tunnel und über Viadukte mit tollem Blick auf die Landschaften Zentral Otagos (40 km Leichter Kiesbelag)
ÜN: Queenstown

Radstrecke (50 km): Macraes Flat, Ende: Ranfurly
(Fahrstrecke per Bus: ca. 220 km, Fahrzeit: ca. 2, 5 Stunden).

5. Tag: Queenstown (Ausflug zum Milford Sound möglich)

Queenstown gilt als das St. Tropez Neuseelands. Die Stadt hat viel zu bieten. Von Seilbahn- über Dampferfahrten und Bungee-Jumping bis zum Rafting – in der Stadt der Abenteuer ist fast alles möglich (alle Aktivitäten optional). Als halb- oder ganztägigen Ausflug können Sie optional auch zum Milford Sound fliegen bzw. mit einem Reisebus hinfahren.
ÜN: Queenstown

Übernachtung wie am Vortag.

6. Tag: Queenstown - Wanaka

Am Morgen statten Sie zunächst der legendären Goldgräberstadt Arrowtown einen Besuch ab (entweder mit Bustransfer oder gleich ab Hotel mit dem Rad, ca. 30 km Radstrecke). Während der heutigen Radstrecke haben Sie tolle Ausblicke von dem Crown Sattel auf den Wakatipusee und später auf den Wanakasee. Sie überqueren den höchsten asphaltierten Pass Neuseelands und fahren dann bergab bis nach Wanaka (51 km Radstrecke, oder ca 80km von Hotel zu Hotel), direkt am Ufer des gleichnamigen Sees. Am Abend empfiehlt sich ein Spaziergang auf der Uferpromenade von Wanaka.
ÜN: Wanaka

Radstrecke (51 km): Start: Arrowtown, Ende: Wanaka
(Fahrstrecke per Bus: ca. 30 km, Fahrzeit: ca. 30 Minuten)

7. Tag: Wanaka - Fox-Gletscher

Ein Tag der landschaftlichen Kontraste liegt vor Ihnen. An den Seen Hawea und Wanaka entlang gelangen Sie per Bus durch karges Bergland nach Makarora. Mit dem Rad fahren Sie auf den Haast-Pass, wandern unterwegs zum 30 m hohen Thunder-Creek-Wasserfall und radeln anschließend bergab bis zum Meer. Die Strecke verläuft am Rande des Mt-Aspiring-NP, bei gutem Wetter sehen Sie die in der Sonne glitzernden schneebedeckten Gipfel (81 km Radstrecke). Mit dem Bus geht es durch immergrünen Kahikatea-Sumpfwald bis zum Fox-Gletscher. Je nach Wetter und Bedingungen werden Sie mit dem Bus zum Gletscher fahren und eine kurze Wanderung zum Gletschertor in Mitten von Regenwald unternehmen (diese Wanderung kann gegebenenfalls am nächsten Tag entweder am Fox Gletscher oder am benachbarten Franz Josef Gletscher stattfinden). Anschließend geht es mit dem Bus weiter zur Unterkunft in kleinen – aber durchaus betriebsamen - Örtchen Fox Glacier.
ÜN: Fox Glacier,

Radstrecke (81 km): Start: Makaroas, Ende: Haast
(Fahrstrecke per Bus: ca. 190 km, Fahrzeit: ca. 3 ½ Stunden)

8. Tag: Fox-Gletscher - Hokitika

Am frühen Morgen werden Sie zum Lake Matheson gefahren und haben bei klarer Sicht einen fantastischen Blick auf die neuseeländischen Alpen. Das direkt am See gelegene Café lädt nach der Wanderung um den Spiegelsee (1-1.5h) zum Frühstück ein. Die anschließende Wanderung zum Gletschertor des Fox-Gletschers oder gegebenenfalls des benachbarten Franz Josef Gletschers ist ein überwältigendes Erlebnis. Auch die heutige Etappe ist leicht zu fahren (67 km Radstrecke). Vom Mahinapouasee radeln Sie u.a. durch ursprünglichen Regenwald, umrunden den Kanieresee und erreichen auf Nebenstraßen Hokitika.
Alternativ können Sie mit dem Rad auch direkt von Franz Josef starten. Nach etwa 10km erreichen Sie den Lake Mapourika und folgen dann dem ‘West Coast Highway’ über den Mt Hercules (kurviger und hügeliger Abschitt durch ursprünglichen Regenwald) bis nach Hari Hari. Am Nachmittag fahren Sie wieder mit dem Bus bis in die Jade-Haupstadt Hokitika, so dass noch genug Zeit für einen Besuch in einer der Jade Manufakturen bleibt.
Für den Abend empfiehlt sich eine Strandwanderung.
ÜN: Hokitika,

Radstrecke A: (67 km): Start: Lake Mahinapua, Ende: Hokitika
Radstrecke B: (62 km): Start: Franz Josef, Ende: Hari Hari
(Fahrstrecke per Bus: ca. 147(A)/95(B) km, Fahrzeit: ca. 2 Stunden

9. Tag: Hokitika - Punakaiki - Picton:

Morgens besuchen Sie eine Jadeschmuckwerkstatt. Sie fahren zunächst ein Stück mit dem Bus, besteigen dann in Greymouth Ihr Rad und fahren auf der spektakulären Küstenstraße zu den bekannten Pancake Rocks bei Punakaiki (66 km Radstrecke). Diese Kalksteinformationen erinnern an aufeinandergeschichtete Pfannkuchen. Hier, im Herzen des Paparoa-NP, unternehmen Sie einen Spaziergang zu den Blow Holes (Blaslöchern).
Von dort geht es per Bus von der Westküste durch die Buller Schlucht, in den nördlichen Teil der Neuseeländischen Alpen und über die alpinen Regionen des Nelson Lakes National Park nach Picton in den Marlborough Sounds (an der Ostküste der Südinsel).
Sollte das Wetter an der Westküste nass sein – was ja durchaus vorkommen kann, so bieten wir Ihnen ein Alternativstrecke im Wairau Valley auf der Ostseite der Alpen and welche dann aller Voraussicht nach ‚trocken’ sein sollte.
Ganz unabhängin von diesen beiden Alternativen besteht die Möglichkeit, vor Picton nochmal auf das Rad zu steigen und individuell direkt zur Unterkunft nach Picton zu fahren.
ÜN: Picton,

Radstrecke (45 km): Start: Greymouth, Ende: Punakaiki
(Fahrstrecke per Bus: ca. 330 km, Fahrzeit: ca. 4 ½ Stunden)

10. Tag: Picton

Ein freier Tag in Picton, einst die Lieblingsbucht von Kapitän James Cook, dem Entdecker Australiens und Neuseelands.
Mehrere optionale Möglichkeiten stehen zur Auswahl:
- Am frühen Morgen Fahrt mit dem Boot in die malerischen Marlborough Sounds. Ziel ist die Bucht von Ship Cove. Von hier aus wandern Sie das wohl schönste Teilstück des preisgekrönten Queen Charlotte Wanderweges bis zur Furneaux Lodge (ca. 4.5 Std) und am Nachmittag bringt Sie das Boot wieder zurück nach Picton. (Alternativ halbtägiger Bootsausflug mit Stopps in den entlegenen Buchten des Sounds.)
- Radtour auf der Kenepuru Panorama Route entlang des Kenepuru Sound von 40 - 120km. Beste Option ist hier auch das Wassertaxi Richtung Ship Cove zu nehmen und dann zurück nach Picton mit dem Rad zu fahren.
- Radtour nach Blenheim hin und zurück 60km.
- Kayaktouren
ÜN: Picton

Übernachtung wie am Vortag!
Radstrecken optional und ohne Begleitfahrzeug!

11. Tag: Fährüberfahrt Picton - Wellington

Heute geht es mit der Fähre zur Hauptstadt Neuseelands nach Wellington auf der Nordinsel. Genießen Sie die Überfahrt durch den fjordähnlichen Queen-Charlotte-Meeresarm, den Torry-Kanal und die Cook-Strait. Der Nachmittag steht ihnen in Wellington zur freien Verfügung.
ÜN: Wellington

(Fahrstrecke per Bus: ca. 20 km, Fahrzeit: ca. 1,5 Stunden) Fährüberfahrt: ca. 3 Stunden)

12. Tag: Wellington - Wanganui

Heute legen Sie einen radfreien Tag ein. Während einer kurzen Stadtrundfahrt besuchen Sie u.a. den Mt Victoria – mit tollem Blick auf die Stadt und den Hafen, das Parlamentsgebäude und das historische Stadtviertel mit der St-Paul’s-Kirche. Anschließend besuchen Sie eines der innovativsten Museen der Welt, das Nationalmuseum Te Papa. Am Nachmittag verlassen Sie die Hauptstadt Neuseelands und fahren entlang der Westküste zur Gartenstadt Wanganui.
ÜN: Wanganui

(Fahrstrecke per Bus: ca. 195 km, Fahrzeit: ca. 3 Stunden)

13. Tag: Wanganui - Tongariro-Nationalpark

Freuen Sie sich auf eine weitere schöne Radstrecke in Neuseeland: Auf den SH 4 geht es am Fluss Mangawhero entlang bis zum Tongariro-NP (57 km Radstrecke). Alternative geht es auf der Wanganui River Road (seit 2010 meist asphaltierten) bis nach Jerusalem oder gar bis Pipiriki. Nach einer Pause in dem kleinen von Maorikultur geprägten Weiler geht es weiter bis nach Raehiti am Rande des Tongariro-NP (50-100 km Radstrecke). Die Wanganui River Road befindet sich noch im Ausbau und je nach Baufortschritt werden Ihnen unsere Guides den am besten für Sie geeigneten Abschnitt anbieten. Die etwa 100km lange Strasse entlang des Wanganui Rivers, der spirituel grosse Bedeutung für die Maori hat, ist auch der Zugang zum Wanganui National Park.
Der Tongariro-NP ist sowohl UNESCO-Weltnatur- als auch -kulturerbe. Das riesiges Plateau wird von den drei Vulkanen Mt Ruapehu, Mt Ngauruhoe und Mt Tongariro dominiert.
ÜN: Whakapapa

Radstrecke A: (57 km): Start: Wanganui, Ende: Kakatahi
Radstrecke B: (50-100 km): Start: Wanganui, Ende: Jerusalem, Pipiriki oder Raetihi
(Fahrstrecke per Bus: ca. 80 km, Fahrzeit: ca. 1 ½ Stunden)

14. Tag: Tongariro-Nationalpark - Rotorua

Auf dem Rad geht es am Rotoairasee vorbei bis nach Turangi am Tauposee, dem größten Binnensee Neuseelands (53 km Radstrecke). Am späten Nachmittag fahren Sie mit dem Bus nach Rotorua, das mit seinen hoch aufschießenden Geysiren und blubbernden Schlammlöchern zu den aufregendsten Thermalgebiet der Welt zählt. Am Abend können Sie eine traditionelle Maori Vorführung von Tänzen und Gesängen (‘Poi’ und ‘Haka’) live erleben. Die Aufführung wird mit dem traditionellen Hangi (im Erdofen gegartes Abendessen) beendet (optional). Nachfahren der ersten nach Neuseeland eingewanderten Polynesier präsentieren ihre Maorikultur in dieser Show.
ÜN: Rotorua

Radstrecke (53 km): Start: National Park, Ende: Turangi
(Fahrstrecke per Bus: ca. 150 km, Fahrzeit: ca. 2 ½ Stunden)

15. Tag: Rotorua - Te Aroha

Vormittags ist etwas Zeit für eine kurze Stadtrundfahrt und einen Besuch der verschiedenen Thermalgebiete innerhalb der Stadt. Optional ist auch ein Besuch der Maorizentren Te Puia und/oder Whakarewarewa möglich, wo Sie u.a. Geysire bewundern können. Vorbei am Lake Rotorua verlassen wir Rotorua in Richtung Kamai-Mamuka Forest Park. Nach ca. 40km biegen wir von der Haupstrasse in eine kleine Nebenstrasse und starten unsere Radtour. Nach ca 3 km erreichen wir Tapapa, von dort geht es weiter nach Te Poi. Von hier ist es nicht mehr weit bis zu der ruhigen ’Old-Te Aroha Road’, einer Nebenstrasse entlang des Kamai-Mamuka Waldes bis nach Te Aroha. Sie übernachten heute in diesem kleinen Ort mit reicher Goldgräbergeschicht. Das Ortsbild ist geprägt vom gleichnamigen Berg, der fast 1000m über dem Zentrum thront. Wir empfehlen Ihnen den Mokena Geiser/Geysir am Nachmitag oder Abend zu besuchen (optional).
ÜN: Te Aroha

Radstrecke (63 km): Start: Tapapa (Kreuzung SH5 und Tapapa Road), Ende: Te Aroaha
(Fahrstrecke per Bus: ca. 42 km, Fahrzeit: ca. 3 Stunden)

16. Tag: Te Aroha - Auckland

Der Vormittag steht Ihnen dann zur freien Verfügung. Der kleine Ort hat einige lohneswerte Attraktionen, z.B. das kleine Museum (http://www.tearoha-museum.com) oder ein Spaziergang auf einem der vielen Wanderwege die ganz in der Nähe Ihrer Unterkunft beginnen. Anschliessend bringt Sie der Bus hinunter an den Golf von Thames und auf der Küstenstraße nach Miranda. Hier besteigen Sie zum letzten Mal das Rad und fahren weiter bis nach Clevedon (52 km Radstrecke). Von dort fährt Sie der Bus nach Auckland, in die Stadt der Segel, wo Sie nachmittags eine Stadtrundfahrt unternehmen, auf der Sie u.a. die Harbour Bridge, Mt Eden, den riesigen Jachthafen und den Skytower sehen.
ÜN: Auckland
Sie übernachten im Hotel »Grand Chancellor«, das sich durch seine Lage im Herzen der Stadt, nur wenige Gehminuten vom Hafen entfernt, auszeichnet.

Radstrecke (52 km): Start: Miranda, Ende: Clevedon
(Fahrstrecke per Bus: ca. 200 km, Fahrzeit: ca. 3 Stunden)

17. Tag: Auckland und Abflug

Dieser Tag steht Ihnen noch für individuelle Erkundungen in Auckland zur Verfügung, bevor Sie zum Flughafen gebracht werden. Heimflug oder verlängern Sie ihren Urlaub mit einem Aufenhalt in der Südsee z.B. im Königreich Tonga oder den Cook Inseln. Baden, Kayak, Tauchen oder ein paar Tage alleine auf der Robinsoninsel. Gerne senden wir Ihnen unser Programm zu.

(Fahrstrecke vom Hotel zum Flughafen: ca. 21 km, Fahrzeit: ca. 30 Minuten)

Generelle Hinweise

Leihräder

Vor Ort werden Ihnen hochwertige Tourenräder der Firma Bergamont (Modell Vitesse 8.0SL) mit 27 Gängen zur Verfügung gestellt. Alternativ können Sie Elektroräder der gleichen Firma wählen (Modell Vagonda E-Bike). An jedem Fahrrad befindet sich ein Gepäckträger inkl. Satteltasche. Der Allroundcheck vor jeder Tour und auch die Kosten für Verschleißteile während der Tour (Reifen, Bremsen usw.) sind im Mietpreis enthalten. Selbstverständlich ist auch die Mitnahme des eigenen Fahrrads möglich oder auch nur die Mitnahme des eigenen Sattels und/oder Pedale möglich. SPD-Pedale auf Anfrage verfügbar.

Helmpflicht

Bitte beachten Sie, dass in Neuseeland Helmpflicht besteht.

Änderungen im Reiseverlauf

Die tatsächlichen Radstrecken können wetterbedingt von den im Reiseverlauf gemachten Angaben abweichen. Wenn Sie keinen eigenen Fahrradhelm mitbringen, können Sie vor Ort für 60 NZD einen Helm kaufen.

Verpflegung

Das erste Frühstück am Tag nach der Ankunft ist im Preis eingeschlossen und bietet Ihnen die Möglichkeit, Reiseleiter und Gruppe kennenzulernen.An den anderen Tagen können Sie das Frühstück teilweise im Hotel einnehmen oder auch in nahegelegene Cafés gehen. Die Preise liegen zwischen 16 NZ$ und NZ25 $ (z.B. „Continental“, „Buffet“ oder „Cooked“).
Ihr Reiseleiter gibt Ihnen Tipps zum Einkaufen und kennt fast immer ein gutes Restaurant.
Viele Unterkünfte haben Kochgelegenheiten, Mikrowelle und Spüle, zum Teil auch E- Herd oder Kochplatte/elektrische Bratpfanne.
Vor Ort werden 190 NZ$ pro Teilnehmer vom Reiseleiter eingesammelt für 11 x „Picknick Lunch“ während der Radetappen.

Reiseleitung

Da sich die Gruppe bei einzelnen Reiseterminen aus internationalen Teilnehmern (Europäer, Amerikaner usw.) zusammensetzen kann, wird die Reiseleitung deutsch- und englischsprachig angeboten.

Fahrtstrecken

An den Tagen, für die keine Fahrstrecke oder -zeit angegeben ist, wird nicht gefahren oder die Entfernungen sind gering.

Zusätzliche LeistungenPreis in €
Leihrad Tourenbike265
Leihrad Elektrobike425

BUCHEN / VORMERKEN

  • Radfahren fuer Aktive
  • Radfahren geniessen
  • Reisen zu exotischen Zielen
  • Radfahren mit der Familie