Südlich der Wolken

Radtour in der Provinz Yunnan

Ein chinesisches Sprichwort beschreibt das ganzjährig gemäßigte Klima der südwestchinesischen Provinz Yunnan als "Vier Jahreszeiten gleichen dem Frühling". Seit Jahrhunderten Schmelztiegel verschiedenster kultureller Einflüsse, fasziniert die Region mit einer kulturellen Vielfalt, die einzigartig in China ist: 25 der 55 nationalen Minderheitenvölker leben in Yunnan und machen diese Provinz zu einer der schönsten und interessantesten Chinas.

Von Zhongdian an der Grenze Tibets führt uns die Reise in die malerisch am Erhai gelegene Stadt Dali. Unterwegs wandern wir durch eine der tiefsten Schluchten der Welt, die Tigersprungschlucht, entdecken die alte Karawanenstadt Lijiang und begegnen der Faszination des Buddhismus am Shibaoshan (Steinschatzberg). Die Tour wird durch Aufenthalte in der Hauptstadt Beijing (Peking) und in Shanghai eingerahmt.

Hinweis: Diese Reise ist auch als individuelle Selbstfahrertour buchbar. Informationen dazu auf Anfrage

Reiseverlauf

1. Tag Anreise aus Deutschland

Individuelle Anreise nach Beijing.

2. Tag Ankunft in Beijing

Am Vormittag Ankunft in Beijing und Transfer ins Hotel. Nach kurzer Erholungspause Spaziergang durch die Altstadt. Am Abend erste Begegnung mit der berühmten chinesischen Küche.

3. Tag Verbotene Stadt und Himmelstempel

Heute werfen wir einen Blick in die chinesische Geschichte. Zuerst spazieren wir über den Platz des Himmlischen Friedens, dann betreten wir durch das Mittagstor die Verbotene Stadt. Einen Überblick über die wahren Ausmaße des ehemaligen Kaiserpalastes bekommen wir im Anschluss vom Kohlehügel aus. Am Nachmittag Besichtigung des Himmelstempels, dem Wahrzeichen Beijings.

4. Tag Einmal die Große Mauer sehen…

Mit dem Bus fahren wir 70 km in den Norden Beijings, zur Großen Mauer bei Huanghua, einem Abschnitt, der touristisch noch kaum erschlossen ist (fakultativ).

5. Tag Flug in den Süden

Vormittags haben wir noch Zeit für weitere Besichtigungen. Am Nachmittag bringt uns ein ca. 3 ½ Stündiger Flug nach Lijiang.

6. Tag Lijiang

Am heutigen Tag werden wir die ganz aus Holz gebaute historische Altstadt mit ihren vielen kleinen Märkten erkunden. Nach einem orientierenden Spaziergang steht der Nachmittag zur freien Verfügung.

7. Tag Auf nach Shangri-la

Mit dem Bus fahren wir morgens nach Zhongdian auf der tibetisch geprägten Hoch-ebene Shangri-la. Dort nehmen wir unsere Räder in Empfang und machen einen ersten kurzen Ausflug zum Songzanlin - Lamakloster.
Tagesausflug

8. Tag Tagesausflug ins Grasland

Etwas außerhalb von Zhongdian beginnt das Grasland, das legendäre Shangri-La. Dorthin führt uns ein Tagesausflug mit den Rädern. Unterwegs können wir ein Bad in heißen Quellen nehmen.
Tagesausflug

9. Tag Fahrt nach Qiaotou

Am heutigen Tag fahren wir durch das Grasland in Richtung Süden, bevor es dann 50 km durch eine enge Schlucht immer bergab geht. Übernachten werden wir in Qiaotou, einer am Eingang der Tigersprungschlucht gelegenen Kleinstadt.
Strecke: ca. 93 km

10. Tag Auf den Spuren des Tigers

Unsere Wanderung führt uns in eine der spektakulärsten Schluchten der Welt, die Tigersprungschlucht. Fast 4.000 Meter ragen die Felswände an beiden Seiten der Schlucht in die Höhe. Unten im Tal bahnt sich der Yangzi seinen Weg, der hier noch Jinsha Jiang ("Goldsandfluss") heißt. Übernachtung in einer komfortablen Bergpension in Walnut Garden.
Strecke: ca. 25 km Wanderung

11. Tag Die erste Biegung des Yangzi

Die Schlucht genießen wir noch einmal vom Rad aus. Wir radeln auf der Straße am Fluss entlang aus der Schlucht hinaus bis nach Shigu, wo der Yangzi seine erste große Kehre macht und die Richtung ändert.
Strecke: ca. 70 km

12. Tag Fahrt nach Jianchuan

Mit den Rädern fahren wir heute in Richtung Dali. Erste Übernachtungsstation ist die Kleinstadt Jianchuan.
Strecke: ca. 55 km

13. Tag Shaxi

Eine kurze, aber dennoch anspruchsvolle Etappe führt uns nach Shaxi, ein kleiner Ort an der historischen Teestraße mit einer kürzlich behutsam restaurierten Altstadt.
Strecke: ca. 32 km

14. Tag Freitagsmarkt und Buddhistisches Höhlenkloster

Jeden Freitag treffen sich in Shaxi die Bauern der Umgebung zum Wochenmarkt. Angehörige der Yi-, Bai- und Naxi- Minorität bieten auf den Straßen des Ortes ihre Waren feil. Am frühen Morgen schlendern wir über den Markt und fahren dann im Anschluss zum 25 km entfernten Steinschatzberg. Hier werden wir die teilweise noch erstaunlich gut erhaltenen Skulpturen besichtigen. Am späten Nachmittag Rückkehr nach Shaxi.
Tagesausflug

15. Tag Im Schatten des Cang-Gebirges

Dem Flusslauf bergab folgend geht es an der Westseite des Cang-Gebirges auf ruhiger Strecke entlang. Übernachtung in einem einfachen Hotel.
Strecke: ca. 108 km

16. Tag Auf der Burmastraße und um den Erhai

Weiter flussab geht es noch 20 km, bis wir auf die Burmastraße treffen, auf der wir über die Ausläufer des Cang-Gebirges hoch nach Xiaguan radeln. Weiter geht es auf der Ostseite des Erhai Sees. Wir folgen der Uferstraße für 30 Kilometer bis in das Dorf Shuanglang, wo wir direkt am See übernachten.
Strecke ca. 95 km

17. Tag Auf nach Dali

Unsere letzte Radetappe. Wir fahren weiterhin in Ufernähe auf der flachen, gut ausgebauten und auf vielen Abschnitten fast autofreien Straße. Am frühen Nachmittag erreichen wir das Endziel unserer Radtour, das Städtchen Dali.
Strecke ca. 61 km

18. Tag Stadtspaziergänge in Dali

Vor mehr als tausend Jahren war Dali die Hauptstadt des unabhängigen Bai-Königreiches, das erst im 13. Jh. ein Teil Chinas wurde. Die Bai stellen auch heute noch den Großteil der Bevölkerung; aber auch Tibeter, Naxi und Hui (chinesische Moslems) prägen das Stadtbild. Nach einem gemeinsamen Spaziergang durch die malerische Fußgängerzone steht der Tag zur freien Verfügung.

19. Tag Kunming

Am frühen Vormittag fahren wir mit dem Komfortbus nach Kunming. Nachmittags erkunden wir den Yuantong Tempel sowie den beliebtesten Stadtpark, den Cuihu Park.

20. Tag Flug nach Shanghai

Früh morgens geht unser Flug nach Shanghai. Nach Ankunft am frühen Nachmittag Spaziergang über den Bund, Shanghais berühmter Uferpromenade. Zwei Übernachtungen unweit des Bundes.

21. Tag Shanghai

Ein Stadtbummel durch das alte und das neue Shanghai steht heute auf dem Programm. Über den Bund laufen wir in die Altstadt und besichtigen mit dem Yu-Garten einen der bekanntesten chinesischen Gärten. In Pudong, dem modernen Neubauviertel von Shanghai, können wir von einem der Hochhäuser einen Blick aus der Vogelperspektive auf die Stadt werfen.

22. Tag Rückflug nach Deutschland

Individuelle Abreise.

Generelle Hinweise

Klima

Shangri-La liegt auf 3.200 m Höhe, Dali auf 2.000 m. Daher ist das Klima für diese Breitengrade auch im Sommer relativ mild, tagsüber betragen die Temperaturen zwischen 20 und 30 Grad, selbst nachts ist es kaum kälter. Mit kurzen, warmen Schauern ist an einigen Tagen zu rechnen.

Konditionelle Anforderungen

Unsere Radtouren sind für Leute geeignet, die über eine mittlere bis gute körperliche Kondition verfügen. Das Streckenprofil verlangt keine sportlichen Höchstleistungen, ist aber für gänzlich untrainierte Radfahrer weniger geeignet. Zu Ihrer Orientierung sind die Touren in drei Kategorien eingeteilt, abhängig von durchschnittlicher Länge und Geländeprofil der Etappen; die Tagesausflüge gelten dabei nicht als Etappen. Die Einteilung erfolgte aus den Aufzeichnungen mittels GPS.

Etappen sind länger und es sind Steigungen zu überwinden. Streckenlänge im Schnitt um 60 km und unter 800 Höhenmetern pro Tag.

Visum

Die Visagebühren sind nicht im Reisepreis enthalten. Sie können eine Visumbesorgung über uns buchen. Zur Beantragung des Visums bei den jeweiligen Botschaften benötigen wir bis spätestens vier Wochen vor Reisebeginn den Reisepass im Original, zusammen mit dem ausgefüllten und mit Passbild versehenem Visumantrag. Der Reisepass muss bei Einreise mindestens sechs Monate gültig sein. Den Reisepass erhalten Sie etwa zwei Wochen vor Abreise zusammen mit den restlichen Reiseunterlagen zurück.

Individuelle Verlängerung

Es lohnt sich sicherlich, Asien vor der gemeinsamen Tour oder im Anschluss daran auf eigene Faust zu entdecken. Bei Interesse ist es grundsätzlich möglich, den Aufenthalt in Asien zu verlängern bzw. früher anzureisen. Hierbei stehen wir gerne mit Rat und Tat zur Seite. Vor allem während der Hauptsaison (Anfang September bis Ende Oktober) sind Flüge von und nach China oft Monate vorher ausgebucht. Gleiches gilt für Hotels und innerchinesische Flugverbindungen sowie für Flüge nach Südostasien im Winter.

Sollte eine individuelle Verlängerung des Aufenthaltes in Asien gewünscht werden, empfiehlt es sich unbedingt, noch vor Buchung der Reise mit uns Rücksprache zu halten.

BUCHEN / VORMERKEN

  • Radfahren fuer Aktive
  • Radfahren geniessen
  • Reisen zu exotischen Zielen
  • Radfahren mit der Familie