Radeln auf Vancouver Island - individuell

Highlights

- Radfahren, Wandern
- Highlights von Vancouver Island
- Gute Grundkondition für Rad und Wandern erforderlich

Bären, Lachse, endlose Wälder - die Klischees einer Kanada-Reise werden auf Vancouver Island umfassend bestätigt. Abwechslungsreich und spannend, per Rad, zu Fuß oder mit dem Kajak erkunden wir die Perle West-Kanadas. Wir sehen in klaren Bächen die Lachse springen, Wale ins Wasser des Pazifik tauchen, Bären in die Büsche flüchten. Der “Traum Kanada” wird wahr!

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Comox

Anreise nach Comox, wo Sie abgeholt werden und zu Ihrer Unterkunft gebracht werden. Den Rest des Tages können Sie das kleine Städtchen erkunden.

2. Tag: Comox Valley 50 km

Ihre Radtour beginnt. Die heutige Etappe führt Sie durch das Comox Valley mit seinen Farmen. Heutiges Ziel und Höhepunkt sind die Wasserfälle Nymph Falls.

3. Tag: Denman Island 50km

Sie verlassen Comox und radeln entlang der Küste zur Fähre nach Denman Island. Nach einer 10-minütigen Überfahrt erreichen sie Denman Island. Hier geniessen sie die Ruhe, die nur eine Insel bietet, erkunden die Strände und einen verlassenen Homestead.

4. Tag Hornby Island 30km

Heute geht es auf die nächste Insel. Mit einer weiteren Fähre erreichen Sie Hornby Island, mit seinen zahlreichen Samdstränden und den üppigen Waldgebieten. Genießen Sie den Strand der Tribune Bay und besichtigen einen Farmers Market (samsatgs), auf dem lokale Künstler und Handwerker ihre Waren verkaufen. Am Nachmittag können Sie eine 4 km lange Wanderung im Heliwell Park machen, eine mit Douglasien bewaldete felsige Landzunge wo sogar Kakteen wachsen. Am Abend kehren sie zur Denman Island zurück.

5.Tag: Parksville – Rathtrevor Beach 70km

Mit der Fähre fahren sie nach Bucley. Entlang der Ostküste von Vancouver Island geht es heute zum langen Sandstrand von Rathtrevor. Rathtrevor ist besonders im Sommer einer der beliebtesten Erholungsorte auf der Insel, da sich der Sandstrand bei Ebbe noch vergrößert und das Wasser vom warmen Sand bei Flut erwärmt wird. Von den Muschelbänken angelockt, sehen Sie vielleicht auch Fisch- oder Weißkopfseeadler.

6. Tag: Chemainus 80 km

Es geht nach Chemainus, das vor allem durch die 39, teils sehr großen Wandgemälde bekannt ist. Diese stellen Szenen aus der Vergangenheit der Stadt dar und locken jährlich zahlreiche Touristen an. Nachdem der größte Arbeitgeber der Stadt, ein Sägewerk, in den frühen 80ern schloss, wird diese Einnahmequelle von den Einwohnern auch dringend benötigt.

7. Tag: Mill Bay 63 km

Weiter geht es nach Duncan, der Stadt der Totempfähle. Etwas abseits der Route gibt es unzählige Totempfähle in der Stadt, die Sie auf einer kleinen Runde bewundern können. Alle erzählen eine eigene Geschichte.
Dann geht es zur urigen Butter Church, die seit über 140 verlassen ist und inzwischen nur noch als Fotomotiv dient. Schließlich geht es zur schönen Bucht von Cowichan, wo Segelboote in den sanften Wellen schaukeln. Ihr heutiges Ziel ist Mill Bay

8. Tag: Cowichan Valley Trail ca. 50 km

Auf dem Cowichan Valley Trail, der Teil des Trans Canada Trails auf Vancouver Island ist, radeln Sie auf autofreier Piste vom kleinen Ort Shawnigan Lake bis zum Cowichan Lake. Auf dem Weg treffen Sie auf die mächtige Holzbrücke Kinsol Trestle, die 1920 fertig gestellt wurde. Mit einer Länge von 188 m und einer max. Höhe von 44 m gilt sie als die größte Holzbrücke im Commonwealth und als eine der höchsten Eisenbahnbrücken weltweit.

9. Tag: Avatar Grove – Port Renfrew: ca. 64 km

Heute radeln Sie zur kleinen Gemeinde Port Renfrew, die 1907 als Zufluchtsort für Schiffbrüchige erbaut wurde. Auf Ihrem Weg machen Sie Halt an der mit 65 m Höhe und 11 m Umfang größten Sitka-Fichte Kanadas. Das Holz dieser mächtigen Bäume wird u.a. für den Bau von Musikinstrumenten, die Fasern traditionell für die Herstellung von Körben und Hüten genutzt.

10. Tag: Botanical Beach and Juan de Fuca Marine Trail, 10 km

Heute sind die Wanderstiefel gefragt. Am Botanical Beach des Juan de Fuca Provincial Parks können Sie die große Vielfalt der Meeresbewohner sozusagen „live und in Farbe“ sehen: Seegurken, grüne Seeanemonen, orange Seesterne, blau schimmernde Muscheln. Das ganze Spektrum ist abgedeckt in den unzähligen Wasserbecken, die bei Ebbe an der Küste zurück bleiben. Im Anschluss können Sie je nach Lust auf dem naturnahen Juan de Fuca Marine Trail entlang der schönen Pazifikküste wandern. Ein kleines Abenteuer, es geht immer wieder über Wurzeln und Steine, durch Wald und direkt an der Küste entlang.

11.Tag Sooke 50km

Heute schwingen Sie sich wieder auf das Rad. Auf zunächst hügeliger Strecke geniessen Sie den Ausblick auf die schneebedekten Berge der Olympic Penisula, die sich auf der südlichen Seite der Juan de Fuca Enge (in den Vereinigten Staaten) erstrecken.

12. Tag: Gallopping Goose bis Victoria: ca. 50 km

Sie geben noch mal Gas und erreichen in vollem Galopp das kleine Städtchen Victoria. Den Weg zeigt Ihnen die stillgelegte Bahntrasse des Galloping Goose, benannt nach den urigen Schienenfahrzeugen, die diese Strecke von 1922-1931 befuhren. Ein letztes Mal genießen Sie die Natur und die Schönheit der Sie umgebenden Wildnis, bevor Sie in der Hauptstadt von British Columbia, Victoria ankommen. Hier hat die Zivilisation Sie wieder.

13.Tag Sidney 30km

Auf dem Lochside Trail geht es von Victoria nach Sidney. Sie queren Felder und fahren entlang des Meeres und haben den schönen Mt. Baker im Hintergrund.

14. Tag: Abschluss

Ihre Tour geht heute zu Ende. Mit der Fähre, die ihren Weg zwischen den verschiedenen Inseln ihren Weg findet kommen Sie nach Vancouver.

BUCHEN

  • Radfahren fuer Aktive
  • Radfahren geniessen
  • Reisen zu exotischen Zielen
  • Radfahren mit der Familie