Tasmanien Radreise individuell

Westküstentour

Highlights

-Queenstown
-Fahrt auf dem "Wild Way"
-Naturerlebnisse in verschiedenen Nationalparks

Hier geht es durch dramatische Landschaften, einige in Hochlagen, viele davon Weltnaturerbe. Entfernungen und Steigungen sind länger, mit Regen und Kälte ist zu rechnen. Diese Tour ist nur für sehr erfahrene Radfahrer geeignet!

Wenn Sie diese Tour in Evandale beginnen, ist der erste Tag ein Ankunftstag für Sie. Wenn Sie die Nordosttour gemacht haben, dann können Sie an einem Rasttag die nahe Stadt Launceston erkunden.Die erste Tagesetappe bis in den altmodischen Ort Mole Creek ist lang, aber flach. Nach einigen Besichtigungen am nächsten Tag bringt Sie eine lange Steigung ins „High Country“. Dann ist es nicht mehr weit bis zum berühmtem Cradle Mountain National Park, wo Sie z.B. um den romantischen Gletschersee Dove Lake spazieren können. Von dort geht’s zunächst tendenziell bergab bis in die alte Minenstadt Roseberry. Es folgen 2 Nächte im 'Touristenmagneten' Strahan, wo Sie z.B. eine halbtägige Cruise in die spektakuläre Wildnis des Gordon Rivers unternehmen können. Der folgende Abschnitt nach dem einer Mondlandschaft gleichenden Queenstown ist kurz, beinhaltet aber 273 Kurven.

Der Abschnitt zur 3 Häuser-Siedlung Derwent Brigde ist sehr kräftezehrend, erlaubt aber einige äußerst schöne Spaziergänge. Nachdem Sie am nächsten Morgen den Lake St. Claire Nationalpark besucht haben, geht es auf dem „Wild Way“ weiter bis zum Örtchen Ouse. Am letzten Fahrtag können Sie auf dem Weg nach Hobart noch einen Abstecher in den Mount Field Nationalpark machen.

Reiseverlauf

1.Tag, individuelle Anreise

Der historische Ort Evandale ist gerade mal 3 km vom Flughafen Launceston entfernt. Nehmen Sie sich einfach ein Taxi dorthin. Übernachtung in einen der schönen privaten Unterkünfte im Ort (Hostelkategorie Landhotel).
Wenn Sie die Nordosttour gefahren sind dann haben Sie diesen Tag zur freien Verfügung, um z.B. der nahen Stadt Launceston einen Besuch abzustatten. Dieser freie Tag kann natürlich auch weggelassen werden.

2.Tag, Evandale - Mole Creek:

Auf flachen, sehr einsamen Straßen Richtung Westen, über die Kreisstadt Deloraine bis in den kleinen, sympathischen Ort Mole Creek. Auf dem Weg liegt die interessante Honigfarm in Cluddah (über 50 Sorten, auch mit Gewürzen), ein netter Tierparks oder die 30 minütige Wanderung zu den Alum Cliffs. Übernachtung für die Komfortkategorie in einem komfortablen Bed & Breakfast-Haus, die anderen Teilnehmer übernachten im einfachen Mole Creek Hotel. 98 km

3.Tag, Mole Creek - Gowrie Park:

Heute geht es in das "high country". Es ist also mit einem längeren Anstieg zu rechnen. Belohnt wird die Plackerei durch eine völlig andere Landschaft. Bei früher Ankunft können Sie noch einen Ausflug zum dem netten Städtchen Sheffield unternehmen, in dem es viele Wandmalerein zu bestaunen gibt. Sie übernachten auf dem Gelände einer ehemaligen Staudammarbeiter Siedlung. Hier gibt es nur die rustikalen „Wilderness cabins“ (unsere Economy Kategorie) sowie winzige Zweibettzimmer (unsere Hostel Kategorie). Wenn Ihnen eine gehobene Unterkunft wichtig ist, dann müssen Sie heute noch weiterradeln bis zum Cradle Mountain und dort 2 Nächte bleiben. 46 km

4.Tag, Gowrie Park - Cradle Mountain Nationalpark

Der finale Anstieg zum Tasmaniens beliebtesten Nationalparks, dem Cradle Mountain Nationalpark, beinhaltet einige recht steile Anstiege. Sie sollten zur Mittagszeit eintreffen und haben den Nachmittag zur Erkundung dieses eindrucksvollen Nationalparks. Ein kostenloser Shuttlebus brinbg Sie zum Beginn der Wandertouren. Von dort könnten Sie z.B. um den romantischen Gletschersee Lake Dove wandern (ca. 3 h) oder weiter zu Marions Lookout und sogar bis zum Gipfel. Teilnehmer der Komfort Kategorie wohnen im Wilderness Village (im edle Cradle Mountain Chateau gegen Aufpreis), die Economy Gäste beziehen eine cabin auf dem örtlichen Caravanpark, wo die Hostelgäste eine einfache Hütte haben. 39 km

5.Tag, Cradle Mountain Nationalpark - Rosebery

Die heutige Strecke ist lang und hügelig, führt aber mehr bergab als bergauf durch eine wunderschöne Landschaft. Die letzten 10 km sind kräftezehrend. Übernachtung in einem Bed & Breakfast (Komfortkategorie) oder im örtlichen Landhotel (Economiekategorie mit Du/WC). 70 km

6.Tag, Rosebery - Strahan

Bis zur Mittagsrast im Ort Zeehan (tolles Museum!) ist es recht hügelig, danach geht es aber auf fast flacher Strecke tendenziell bergab. Gäste der Komfortkategorie geniessen ein historisches, exklusives Bed & Breakfast der absoluten Oberklasse (das schönste B&B der gesamten Westküste), die Economiekategorie wohnt in einer gepflegten Anlage mit tollem Blick am Rand des beliebten Ferienortes, die Hostelkategorie im örtlichen Hostel (evt. Mehrbettzimmer). 75 km

7.Tag, Strahan - Tag zur freien Verfügung

Sie können z. B. an der beliebten Gordon-River-Cruise in die Wildnis teilnehmen, in den Dünen surfen (Sie lesen richtig!) bzw. mit Quads herumfahren und / oder kleinere Ausflüge in die Umgebung unternehmen und noch den Ort erkunden. Übernachtung wie am Vortag.

8.Tag, Strahan - Queenstown

Ein Höhepunkt für jeden Radler: Auf einer extrem kurvenreichen Strecke durch dichten Wald, allerdings tendenziell bergauf. Das Ziel ist der alte Minenort Queenstown mit seiner mondlandschaftsähnlichen Umgebung. Als Alternative (z.B. bei schlechtem Wetter) können Sie auch mit der restaurierten historischen ABT-Railway fahren (Fremdleistung, ca. 105 $). Übernachtung in einem historischen Bed & Breakfast-Haus mit Super-Ausblick auf den Ort (Komfortkategorie) bzw. im einfachen "Empire Hotel" mit einem denkmalgeschützten Treppenaufgang (Economie-Kategorie mit Dusche / WC). 42 km

9.Tag, Queenstown - Derwent Bridge

Es geht durch eine unberührte Landschaft ohne jegliche Siedlungen, mitten durch den Wild Rivers Nationalpark (Weltnaturerbe). Eine extrem eindrucksvolle, aber auch sehr anstrengende Etappe mit vielen Möglichkeiten für kurze Wanderungen, z. B. zum Donaghys Hill Lookout (Kundenkommentar: "Sieht aus wie im Film Jurassic Park, nur die Dinosaurier fehlen") sowie zu den berühmten Nelson Falls. Übernachtung in netten Cabins, die Economiekategorie hat ein Zimmer im Wilderness Hotel, die Hostelkategorie benutzt dessen Backpacker-Abteilung. 88 km
OPTION: Wer nicht länger kann bzw. möchte, könnte heute mit einem Bus zurück nach Hobart fahren (Anmeldung erforderlich).

10.Tag, Derwent Bridge - Ouse

Zunächst sollten Sie dem nahen Lake St. Claire Nationalpark einen Besuch abstatten. Dann geht es auf dem Wild-Way Richtung Osten, sehr viel mehr bergab als bergauf. Übernachtung in einem sehr netten Cottage am Ortsrand ( Komfortkategorie) oder im einem einfachen Landhotel (Economie- und Hostelkategorie). 81 km

11.Tag, Ouse - New Norfolk

Heute geht es zurück in die Zivilisation, in ein Städtchen vor den Toren der Hauptstadt. Sie sollten unbedingt einen Abstecher in den Mount Field National Park mit den dortigen Russell Falls und den vielen hohen Bäumen machen. Übernachtung in einem netten Bed & Breakfast am Ortsrand, Gäste der Hostelkategerie übernachten in einem Landhotel. 62 km

12.Tag, New Norfolk - Hobart

Die erste Hälfte radeln Sie auf dem nicht so stark befahrenem Highway, ab Bridgewater geht es auf den neuen Radweg einer ehemaligen Eisenbahnlinie bis ins Stadtzentrum. Übernachtung für die Exklusivkategorie in einen komplett ausgestatteten Apartments in einem exklusiven (4 ½ Sterne), preisgekrönten Hotel direkt auf dem Elisabeth Pier. Die Komfortkategorie wohnt in einem sehr gepflegten Bed &Breakfast im historischen Stadtteil Battery Point, die Economie-Kategorie bezieht ein Zimmer in einem ruhig gelegenen Hotel im selben Stadtteil, die Hostelkategorie bekommt ein Bett in einem Hostel (Mehrbettzimmer) am Rande der Innenstadt.
Bei Zeitmangel könnten Sie sich auch direkt von New Norfolk per Taxi zum Flughafen fahren lassen und somit Hobart auslassen (ca. 60 $).

13. Tag, Individuelle Ab- bzw. Weiterreise

Der Flughafen Shuttle (ca. 17 $) oder ein Taxi (ca. 50 $) bringt Sie sicher zum Flughafen (Fremdleistungen). Sollten Sie weitere Übernachtungen wünschen, so buchen wir diese gerne für Sie.

Generelle Hinweise

körperliche Anforderungen

Diese Radtouren erforderen ein nicht ganz unerhebliches Mindestmaß an körperlicher Fitness, abhängig von der gewählten Route:

Die Westküstentour sollte nur von wirklich fitten Teilnehmern geradelt werden, denen es auch nichts ausmacht, hin und wieder im Regen zu fahren.

Unterkünfte

Da Bedürfnisse unterschiedlich sind, bieten wir unsere Tasmanien-Reisen in 3 verschiedenen Unterkunftskategorien an, von Hostel bis "Komfort" . Nicht überall sind alle Kategorien erhältlich, so dass es zu Überschneidungen kommen kann. Bis auf die Unterkünfte sind die Reisen absolut identisch. Generell haben wir eine Mischung verschiedener Unterkunftsarten, neben Hotels nach europäischem Vorbild auch Bed & Breakfast-Häuser, Apartments, Motel-Einheiten sowie auch einfache Landhotels mit Etagendusche.

Fahrrad

Sie können natürlich Ihr eigenes Rad benutzen. Die Mitnahme im Flugzeug wird allerdings immer schwieriger und ist meist sehr teuer. Stressfreier wird es mit unseren nicht neuen, aber gut gewarteten Leihrädern. Es handelt sich um Trekkingräder mit Alurahmen, Gepäckträger, 27 / 24 Gang Kettenschaltung und kleiner Lenkertasche. Ein Leihhelm (Helmpflicht!), eine kleine Lenkertasche, Schloss, Luftpumpe und ein umfangreiches Notwerkzeugset sind im Mietpreis eingeschlossen.

Fahrzeug

Unsere Gruppen-Radreisen werden von unserem eigenen, umweltfreundlichem Kleinbus begleitet. Bei größeren Gruppen kommt zudem unser einzigartiger geschlossener Spezial-Anhänger zum Einsatz, der ein blitzschnelles Be- und Entladen der Räder ermöglicht.

Allgemeine Hinweise

Diese Touren können Sie an jedem Tag beginnen. Eine Modifizierung des Reiseverlaufs sowie eine Anpassung der Tagesetappen an Ihre persönlichen Wünsche / Fitness ist vor der Buchung möglich.
Wenn Sie in Hobart starten, empfehlen wir als Anreisetage Freitag oder Samstag zu vermeiden, da es kaum möglich ist, an Wochenenden einzelne Nächte zu erhalten.
Wir behalten uns vor, die genannten Unterkünfte durch andere, möglichst gleichwertige zu ersetzen, sollten diese nicht mehr verfügbar sein.

Anreise

Australien wird von diversen Fluggesellschaften auf verschiedensten Routen (mit Stoppover-Möglichkeiten) angeflogen. Sie sind insgesamt 20 bis 24 Stunden in der Luft, was um die 1200 EURO kostet. Wegen der Vielzahl der Optionen ist eine Auflistung hier nicht möglich, wir beraten Sie aber gerne und besorgen Ihnen das Ticket.

Rechtliche Hinweise

- Dies ist eine individuelle Radtour, ohne Reiseleitung
- Mindestteilnehmerzahl: keine, Höchstteilnehmerzahl: 10
- erforderliche Anzahlung bei Buchung: 20 % des Reisepreises, max.250 EUR
- Restzahlung fällig 21 Tage vor Reisebeginn
- Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 21 Tage vor Reisebeginn

Zusätzliche LeistungenPreis in €
Leihrad130
Radtaschenmiete pro Paar, groß oder klein20
Gepäcktransfer vom ersten zum letzten Hotel, pro Artikel25

BUCHEN

  • Radfahren fuer Aktive
  • Radfahren geniessen
  • Reisen zu exotischen Zielen
  • Radfahren mit der Familie